VTech BM 2300 - Vergleich • Babyphone

Information

Entschuldigung, aber das Modell VTech BM 2300 ist in unserem Vergleich leider nicht mehr vertreten.

Folgende Links führen Sie zur Produktseite auf amazon.de bzw. zu unserer aktuellen Vergleichstabelle:

Unsere Meinung

VTech BM 2300


Das VTech BM 2300 ist ein gut ausgestattetes, einfach zu bedienendes Babyphone. Funktionen wie Temperaturfühler, Schlafmelodien oder Vibrationsalarm findet man sonst nur bei Geräten der Oberklasse.

Besonders hervorzuheben


Praktisch ist die Pager-Funktion, falls die Elterneinheit mal verlegt und nicht auffindbar ist. Das VTech BM 2300 wurde von Stiftung Warentest (02/2018) mit GUT getestet.

Gut zu wissen


Auf eine Ladeschale muss man beim BM 2300 verzichten. Die Babyeinheit lässt sich nur per Netzkabel betreiben - bei einem Stromausfall wird das Baby also nicht mehr überwacht.

Bewertungskategorien

Optik/Akustik

Das BM 2300 verdient aufgrund seines kindgerechten Designs ein Lob: beide Einheiten sind in kindgerechter Manier als putzige Nachteulen gestaltet. Neben der Optik hat das VTech Babyphone auch einiges an Technik zu bieten: die Mikrofon-Empfindlichkeit lässt sich einstellen, so dass sich das Gerät nur aktiviert, wenn es wirklich etwas zu melden gibt. Dann können Eltern auf die integreirte Gegensprechfunktion zurückgreifen.

Oberhalb des Displays der Eltern-Einheit wird der aktuelle Lautstärkepegel in Form von LEDs angezeigt. Liegt eine Warnung vor, kann die Elterneinheit zusätzlich durch Vibration darauf aufmerksam machen.

Akku-Daten

Einmal aufgeladen hält der Akku des BM 2300 (Eltern-Einheit) lt. Herstellerangabe bis zu 24 Stunden. Da man das im Alltag nur selten benötigt, kann man die etwas längere Aufladezeit von 11 Stunden verschmerzen, weil die nur von "ganz leer" bis "ganz voll" notwendig sein wird.

Wie viel Restlaufzeit in etwa noch zur Verfügung steht, zeigt ein einfaches Batterie-Symbol im Eltern-Display an. Die Baby-Einheit ist auf Netzbetrieb angewiesen. Das Aufladen der Eltern-Einheit erfolgt über einen Kabelstecker, es wird keine Ladeschale mitgeliefert.

Technik/Funktionen

Alle Daten des BM 2300 werden via Digitalfunk auf selbständig gewählten Kanälen zwischen den beiden Geräte-Einheiten übertragen. Gut für Signalqualität und Abhörsicherheit. Die Reichweitengrenze liegt bei 300 Metern, ist wie bei allen Babyphones im Alltag allerdings geringer. In jedem Fall wird man durch die Eltern-Einheit gewarnt, falls der Empfangsbereich verlassen wird.

Gibt es nichts zu melden, arbeitet das Gerät in einem emissionsarmen, stromsparenden ECO-Modus. Ein Temperaturfühler ist integriert, ein Luftfeuchtigkeitsmesser nicht. Dafür verfügt die Baby-Einheit über ein Nachtlicht und fünf (von der Eltern-Einheit auswählbare) Schlaflieder. Das Eltern-Gerät indes hat eine Pager-Funktion, lässt aber Timer und Uhr vermissen.

Fragen und Antworten

Sind die Elterneinheiten wasserdicht?

Sofern es nicht gesondert angegeben wird, in aller Regel nicht. Generell sollte man, was die allgemeine Robustheit bzw. Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit, Erschütterungen usw. anbelangt, bei Babyphones die gleichen Maßstäbe ansetzen, die bei ähnlichen Elektronikgeräten Anwendung finden, etwa Smartphones und dergleichen. Damit kann man nichts falsch machen.


Sind digitale Babyphones vollkommen störungsresistent?

Nein. Wie bei jedem anderen elektronischen Gerät und jeder anderen Funkanwendung kann es auch hierbei zu Störungen kommen. Diese entstehen vor allem durch die Nähe zu anderen elektrischen Bauteilen bzw. Geräten sowie Funkanwendungen; unter Umständen selbst dann, wenn diese auf einem anderen Frequenzband arbeiten. Generell sollte man deshalb beide Einheiten nicht mit anderen Geräten oder Gegenständen "blockieren"

Ferner sollte man einen gewissen Abstand zu elektrischen Leitungen (auch in den Wänden) halten. Allerdings ist anderweitig keine große Vorsicht vonnöten – abermals kann man hier den Handyvergleich ziehen, auch dabei handelt es sich ja prinzipiell um Digitalfunkgeräte.


Kann ich die Reichweite des Babyphones erweitern?

Nein, das geht nicht. Dazu wäre ein weiteres Gerät notwendig, das als Relaisstation fungiert. Es würde das eingehende Signal (etwa der Baby-Einheit) aufnehmen, verstärken und wieder aussenden. Da Babyphones grundsätzlich als Stand-Alone-Einheiten konzipiert wurden, gibt es hierfür keine Baukastenlösungen.