FAQ: Liste mit häufig gestellten Fragen rund um das Thema Babyüberwachungsgeräte

Babyphone App als Alternative zum klassischen Babyphone?


Smartphones und die darauf laufende Software in Form von Apps dringen immer mehr in die Bereiche des täglichen Lebens vor. Technikbegeisterte unter uns bauen ihr Smartphone mit Hilfe von Apps zu einer Art Schweizer Taschenmesser aus, das als Nachrichtenzentrale, Navigationsgerät, Spielekonsole oder Virtual Reality Maschine dient und mit dem man nebenbei auch noch traditionell telefonieren kann.

Bestes Babyphone • Welches Babyphone ist das Beste?


Die Frage nach dem besten Babyphone lässt sich pauschal nicht beantworten. Analog könnte man fragen "Welches Auto ist das Beste?" und würde von 10 Befragten vermutlich 7 unterschiedliche Antworten bekommen. Entscheidend sind letztendlich die individuellen Anforderungen, die Eltern an ein Babyüberwachungsgerät stellen.

Video Babyphone • Welche Vor- und Nachteile sind zu nennen?


Video Babyphones sind - im Gegensatz zu ihren rein akustisch arbeitenden Geschwistern - mit Kamera und LCD Bildschirm ausgestattet. Die Kamera ist in die Sendeeinheit (integriert) und zeichnet ein Livebild des Babys auf. Die Video Daten überträgt die Sendeeinheit in Echtzeit an die mobile Empfangseinheit (Elternteil).

So haben Sie Ihren Liebling stets im Blick und können sicher sein, dass es ihm auch wirklich gut geht!

Babyphone mit Vibrationsalarm • Vibration hilfreich?


Ein Babyphone mit Vibrationsalarm bietet zusätzliche Sicherheit und Komfort. Der Vibrationsalarm wird dabei in der Empfangseinheit (mobiles Elternteil) ausgelöst.

So können Sie bedenkenlos Musik hören, telefonieren oder staubsaugen, ohne dabei Angst zu haben, einen "Hilferuf" Ihres Lieblings zu verpassen.

Anzeige

Produktkategorien

Babyphones mit Kamera

Babyphones ohne Kamera

Anzeige